Gratis bloggen bei
myblog.de

Classic Pink by www.cleos-design.de.tl
Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

Sites

Links

Credits

Designer
Bis(s) zum nächsten Morgen / von Anna / Teil 2

2.Klassentreffen
Edward hielt mir die tür auf wie damals als ich noch ein mensch war und wir liefen in die empfangshalle. Edward ging mit den anderen in eine ecke. eigentlich eollte ich mit ihnen gehen aber ich wurde schon von Angel Mike und Jessica umringt. "Wie gehts dir so?" wollte Angela wissen. "Was gibts Neues" fragte jessica nach. "mir geht´s gut danke der nachfrage, Angela. hmm..was gibts neues. Wir haben Edwards Nichte adoptiert. Sie heißt Renesmee." "Ausgefallener name" meint Mike "entschuldigung Bella aber du siehst irgendwie anders aus." O daran hatte ich gar nicht mehr gedacht und in solchen fällen half mir normalerweise immer edward. und wieder wie aus reiner routine kam er. "E-d-ward C-ullen" brachte Jessica heraus. "ja der bin ich" sagte Edward und versuchte abzulenken. "Wie ist es eientlich so verhiratet zu sein" wollte Angela wissen und flüsterte mir dann ins Ohr "liebst du ihn noch?" Edward kicherte denn er konnte es selbstverständlch hören. "ja" sagte ich und musste auch lächeln. Wir saßen noch fats eine stunde so zusammen und jessica und mike erzählten von ihrem college in Seattle und Später riss Emmmett witze über eichhörnchen. Nach einer Weile fragte mich Edward "Tanzen?" "du müsstest eigentlich noch wissen was ich dir zum Tanzen gesagt habe." "ich kann mich an alle deine sätze erinnnern. Aber bitte ein tanz!" "na gut wenn wir dann gehen" "aber bella es ist doch erst halb elf!" "Aber du hast gesagt: >nachher<" "ja bella, liebste aber wir haben doch noch die ganze nacht." "Renesmee?" ich sprach ihren namen als Frage um herauszufinden ob ihn das überreden konnte. " Esme ist bei ihr" "och Edward bitte!" Es hörte sich wie ein Vorwurf an als ich das sagte und dann nuschelte er irgendwas was sich anhörte wie >jetz mache ich sie schon wieder unglücklich" "ich liebe dich" schrie ich schon fast um zu verhindern das er sich vorwürfe macht und küsste ihn. Er erwiderte meinen Kuss und lächelte danach mein schiefes lächeln. "ok du hast es geschaaftt mich zu überreden. ein tanz und dann gehen wir" versicherte er mir.
Wir gingen zum Volvo."mike liebt dich immer noch. was er gedacht hat war schon ganz schön ärgerlich um es milde auszudrücken." "Eifersüchtig?" fragte ich. "sollte ich?", wollte er wissen. ich streichelte seine wange und küsste ihn dann. "reicht dir das als Antwort?" "hmm-mmh" . In der Garage hob er mich aus dem Auto und trug mich in unser kleines haus. Renesmee schlief im großen haus in Edwards altem zmmer.Behutsam legte er mich auf dem bett ab, legte sich neben mich und zog mich auf sich. ich legte meinen Kopf auf seine marmorbrust und atmete seinen duft ein. "edward?" "ja liebste" "als ich kleiner war habe ich immer mit charlie und renee einen familien ausflug gemacht.glaubst du das könnten wir morgen auch machen? Also alle? wir und Jakob?" "bella jake gehört nich zur familie" "aber renesmee mag ihn so sehr" "okay wir lassen nessie entscheiden ob er mit soll oder nicht" Nessie, ich mochte diesen Spitznamen immer noch nicht. "willst du mir vielleicht bitte sagen was du denkst?" fragte er mich neugierig. "nein" jetz sah er beleidigt aus und ich musste lächeln "ich will dir nicht sagen was ich denke sondern es dir zeigen." ich küsste ihn. er erwiderte meinen kuss und dusste dan meine haare, jeden einzelnen meiner finger, mein ohr... "ich liebe dich" flüsterte ich und dann kam für unsere klamotten jede hilfe zu spät. auch gut dachte ich. muss ich dieses kleid wenigstens nicht nochmal anziehen
1.1.10 21:13
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Layout made by Cleos Design




VON MiR FüR UNTERWEißENBRUNN & RHöN-GYMNASiUM